Wir suchen ab sofort Verstärkung für unser Team!




Die Optische Kohärenztomographie ist ein modernes, bildgebendes Verfahren zur Darstellung der verschiedenen Strukturen des Auges.

OCT Schichtaufnahmen von Sehnerv und Netzhaut



AMD


Eine Schichtmessung der Netzhaut analysiert automatisch die verschiedenen Strukturen. Sie dient neben der Analyse und Diagnosestellung insbesondere einer präzisen Verlaufskontrolle bei Erkrankungen der Makula (Stelle des schärfsten Sehens) und ist Entscheidungs- kriterium für unterschiedliche Therapien.

Normalbefund Makula
Normalbefund Makula

Feuchte Makuladegeneration
Feuchte Makuladegeneration



Glaukom


Mittels OCT erfolgt eine komplette Analyse des Sehnervenkopfes, der Nervenfaser- und der Ganglienzellschicht in einer Untersuchung. Die Untersuchungszeit ist kurz und schmerzfrei und führt zu keiner Beeinträchtigung des Sehens (die Pupillen werden hierfür nicht erweitert). Die Untersuchung dient einer präzisen, objektiven Verlaufskontrolle bei Glaukom, um die Therapie optimal anzupassen.

spectralis mrw rnfl od
OCT Sehnerv


Unklare Sehstörungen


Oft reichen herkömmliche Untersuchungsverfahren nicht aus, um die Ursache einer Sehstörung klar beurteilen zu können. Die Untersuchung mittels Optischer Kohärenztomographie (OCT) ist die sensitivste Methode zur Erkennung krankhafter Veränderungen der Netzhaut oder des Sehnervens.

Die OCT-Untersuchung ist nur zum Teil im Leistungsumfang der Gesetzlichen Krankenversicherungen enthalten, daher müssen die Kosten in der Regel als Selbstzahlerleistung vom Patienten selbst getragen werden.